Wer ist gefragt?

Die Kampagne „voll nüchtern!“ wendet sich an alle Gewerbetreibende im Einzelhandel, Kioske und Trinkhallen sowie Tankstellenbetreiber, die Alkohol verkaufen, und will sie als Partner und Unterstützer gewinnen. Mit Plakaten und einer Selbstverpflichtungserklärung sollen sie öffentlichkeitswirksam zeigen, dass sie den Jugendschutz einhalten und keinen Alkohol an Jugendliche unter 16 Jahren und keine Spirituosen an unter 18-Jährige verkaufen.

Da das im Alltag oft gar nicht so leicht ist, ein frühreifer Teeny schon mal als 16-Jähriger „durchgeht“, hilft „voll nüchtern!“ mit vielfältigem Informationsmaterial und kostenlosen Schulungen des Verkaufspersonals, um unklare Situationen zu vermeiden.